Navigation und Service

Auszubildende Altenpflege

Für Ausbildungspraktikanten: Gesundheitsschutz in der Altenpflege

Auf diesen Seiten findest du Informationen zu den Themen Hautschutz, Infektionsschutz, Rückengesundheit und Entspannung, die wichtig sind für deinen Start in der Altenpflege.

Menschen zu pflegen und zu betreuen ist eine tolle Aufgabe. Du kannst im Praktikum diese Arbeit ganz praktisch kennenlernen und sicherlich eine Menge Erfahrungen sammeln.

Auf diesen Seiten findest du Informationen und Tipps, die wichtig sind für deinen Schutz im Praktikum beziehungsweise beim Einstieg in die Berufstätigkeit.

Vier Themen: Hautschutz, Infektion, Rücken, entspanntes Arbeiten

  1. Eine gesunde Haut sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch absolut notwendig für diesen Beruf. Hautschutz und Hautpflege gehören zu den wichtigsten Vorbeugemaßnahmen im Pflegeberuf.
  2. Beim engen Kontakt zu den Bewohnern können ansteckende Krankheiten übertragen werden. Ein effektiver Infektionsschutz ist deswegen unbedingt notwendig.
  3. Viele Mitarbeiter in der Pflege klagen über Rückenbeschwerden. Um hier vorzubeugen, solltest du von Anfang an rückengerecht arbeiten.
  4. Stressbelastungen kommen im Alltag des Pflegeberufs häufig vor. Deswegen solltest du auch hier Tipps zum Vermeiden von Stress beachten.

Alles klar? Dann mach den Wissenstest zum Hautschutz

Im Anschluss an die Bearbeitung kannst du einen Wissenstest als pdf herunterladen und ausfüllen. So prüfst du, ob du die Hinweise richtig verstanden hast.

Nach dem Wissenstest: Ausdrucken, Gespräch, Unterschriften

Du kannst dein Ergebnis beim Wissenstest gleich ausdrucken und hiermit ins Gespräch mit deinem Ansprechpartner gehen.

Anschließend solltet ihr beide, du und dein Ansprechpartner, den Wissenstest unterschreiben. Für den Arbeitgeber ist das wichtig, um einen Nachweis über die erfolgte Unterweisung in Sachen Arbeitsschutz zu haben.

Ausbildungspraktikum Altenpflege: Themenüberblick

31.10.2014

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te