Navigation und Service

Auto auf einer Landstraße

Fahrsicherheitstraining

Wer beruflich mit dem Fahrzeug von Termin zu Termin eilt, wird kritische Situationen kennen. Aber mal ehrlich: Haben Sie immer alles im Griff? Wenn Sie schnell im Regen unterwegs sind, könnten Sie Ihren Bremsweg in einer überraschenden Situation einschätzen? Und wann bricht ein Wagen in der Kurve aus? Wie viel zu schnell ist viel zu schnell?

Mit kritischen Situationen haben die meisten Fahrerinnen und Fahrer wenig Erfahrung. Und reagieren, wenn etwas passiert, doch falsch oder zu spät. Auf Überraschungen im Straßenverkehr müssen Sie sich einstellen. Richtiges Verhalten in Ausnahmesituationen können Sie trainieren.

Die BGW unterstützt Sie dabei. Der Straßenverkehr bringt für viele unserer Versicherten das größere Unfallrisiko im Arbeitsleben mit sich. Diese Unfallzahlen wollen wir senken und fördern deshalb ein Fahrsicherheitstraining für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Mitgliedsunternehmen. Ein Training dauert einen Tag und die BGW bezuschusst die Kosten für ein Fahrsicherheitstraining nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrates DVR e.V. bis zu einer Höhe von maximal 67,00 Euro. Der Veranstalter rechnet die 67,00 Euro Bezuschussung direkt mit der BGW ab. Eventuelle Differenzbeträge werden Ihnen vom Veranstalter gesondert in Rechnung gestellt. Nähere Auskünfte erhalten Sie bei uns telefonisch unter (040) 202 07 - 48 47.

Die Trainings dauern einen Tag. Nach einer Theorieauffrischung lernen Sie auf speziell ausgerüsteten Übungsplätzen mit dem eigenen Fahrzeug.

  • Gefahrensituationen frühzeitig zu erkennen,
  • Straßenverhältnisse rechtzeitig einzuschätzen, damit Nässe und Kälte Sie nicht überraschen,
  • in kritischen Situationen richtig zu bremsen,
  • auszuweichen, falls es zum Bremsen schon zu spät ist,
  • Kurven optimal zu fahren, um ein Ausbrechen des Fahrzeugs zu verhindern.

Bitte beachten Sie: Das Training muss nach den Richtlinien des DVR durchgeführt werden. Für andere Trainings übernimmt die BGW keine Kosten. Ein Wiederholungstraining ist frühestens nach drei Jahren möglich. Eine Übersicht der zugelassenen Veranstalter finden Sie hier.

Neues Verfahren zur Kostenübernahme

Ihre Pflicht: Nutzen Sie das Online-Verfahren, um jemanden zum Training anzumelden.
Ihr Vorteil: Sie erhalten eine Liste der Teilnehmenden zum Ausdrucken.
Kostenübernahmebestätigung: Die Liste ist die Bestätigung für die Kostenübernahme durch die BGW zur Vorlage bei der Ausbildungsstelle.
Bitte beachten Sie: handschriftlich nachträglich eingefügte Personen können nicht über die BGW abgerechnet werden, da für diese keine Online-Kostenübernahmebestätigung vorliegt.

Was ist zu tun?

  1. Kontakt mit Ausbildungsstätte aufnehmen, Termin finden und Personen für die Schulung festlegen
  2. 10-stellige BGW-Mitglieds-/Kundennummer oder Betriebsstättennummer bereithalten
  3. Kostenübernahmebestätigung für die aufgeführten Teilnehmenden ausdrucken und bei einer ermächtigten Ausbildungsstelle vorlegen

Ihre Kostenübernahmebestätigung (ohne Registrierung): Sie erhalten das geprüfte Formular zum Ausdrucken oder Speichern. Bei einer weiteren Kostenübernahmeprüfung müssen erneut alle Unternehmensdaten eingegeben werden. Sie haben alle Kriterien gründlich überprüft? Nutzen Sie das Online-Verfahren!*


Registrieren Sie sich für unser Online-Verfahren. Sie erhalten eine Kostenübernahmebestätigung und diese bleibt innerhalb Ihres Profils gespeichert. Sie können sie jederzeit wieder aufrufen und ausdrucken. Bei einer weiteren Kostenübernahmeprüfung müssen die Unternehmensdaten nicht erneut eingegeben werden.


Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te