Navigation und Service

Gefahrstoffbelastung in Pathologien

Pathologien verwenden große Mengen unterschiedlicher Chemikalien, denen die Beschäftigten ausgesetzt sein können.

Formaldehyd steht wegen seiner krebserzeugenden Eigenschaften besonders im Fokus. Die BGW hat in der Vergangenheit die Gefahrstoffbelastung der Beschäftigten in Pathologien untersucht. Bei vielen Tätigkeiten wie dem Zuschneiden dem Umfüllen von Formaldehydlösung und dem Entsorgen von Asservaten wurden Überschreitungen des Formaldehydgrenzwerts festgestellt. Lösemittelgrenzwerte wurden ausnahmslos eingehalten. In einem laufenden Projekt sollen in ausgewählten Pathologien verbesserte Schutzmaßnahmen erprobt und die Rahmenbedingungen für die Einhaltung des Formaldehydgrenzwerts beschrieben werden.

Wolfgang Wegscheider
wissenschaftlicher Mitarbeiter
gefahrstoffe@bgw-online.de

Bereich Gefahrstoffe/Toxikologie
Messtechnischer Dienst
Telefon: (0221) 3772 - 5342

Autor(en): W.Wegscheider

08.01.2018

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te