Navigation und Service

Inhalative Gefahrstoffbelastung in Pathologien

In den Jahren 2001 bis 2004 wurde die inhalative Gefahrstoffbelastung in Pathologien messtechnisch untersucht. Daraufhin wurden nach dem derzeitigen Kenntnisstand erforderliche Schutzmaßnahmen für sicheres Arbeiten mit chemischen Stoffen in der Pathologie formuliert und veröffentlicht.

Pathologien, die diese oder vergleichbar wirksame Schutzmaßnahmen anwenden, werden auf Wunsch von der BGW im Rahmen des Projekts Pathologie messtechnisch begleitet. Damit kann die Wirksamkeit der beschriebenen Schutzmaßnahmen auf breiterer Basis validiert und neue wirksame Schutzmaßnahmen können zusätzlich ermittelt werden. Pathologien, die sich nach dem beschriebenen oder vergleichbarem Sicherheitsstandard ausgestattet haben, können sich über die Teilnahme an den Untersuchungen beim Messtechnischen Dienst der BGW informieren.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Ihre Ansprechpartner:

  • Wolfgang Wegscheider
    Leiter Messtechnischer Dienst
    Telefon: (0221) 377 2- 5338
    Gefahrstoffe@bgw-online.de
  • Günter Naujoks
    Messtechnik
    Telefon: (0221) 377 2 - 5339
    Gefahrstoffe@bgw-online.de
06.07.2007

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te