Navigation und Service

Bewertung der gefährlichen Eigenschaften von antineoplastisch wirksamen Arzneistoffen des ATC-Code L01 und L02 zum Schutz der Beschäftigten

In Zusammenarbeit der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und dem Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) wurden die derzeit in Deutschland in der Tumortherapie eingesetzten Arzneistoffe mit ihren gefährlichen Eigenschaften zusammengestellt. Die Tabelle 1 stellt eine Hilfestellung zur Informationsermittlung und Gefährdungsbeurteilung nach § 7 Gefahrstoffverordnung beziehungsweise TRGS 525 Nummer 5.2 „Ermittlungspflicht“ dar.

Der Wirkmechanismus und das Gefährdungspotenzial der Arzneistoffe ist unterschiedlich. Mit den Angaben zu den gefährlichen Eigenschaften können unter Berücksichtigung der Expositionsbedingungen und den konkreten Arbeitsumständen geeignete Schutzmaßnahmen nach Gefahrstoffverordnung beziehungsweise nach M 620 ("Zytostatika im Gesundheitsdienst") sowie nach den besonderen Regelungen des Mutterschutzrechtes getroffen werden.

Autor(en): Halsen, G.; Krämer, I.

09.12.2009

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te