Navigation und Service

Hilfe beim Verdacht auf eine beruflich bedingte Rückenerkrankung

Viele Berufe im Gesundheitsdienst und Wohlfahrtsbereich sind mit erheblichen Belastungen für den Rücken verbunden. Muskel-Skelett-Erkrankungen sind der Grund für fast ein Viertel aller Arbeitsunfähigkeitstage in Deutschland. Vor allem beruflich bedingte Erkrankungen der Lendenwirbelsäule melden Versicherte sehr oft bei der BGW. Wir helfen unseren Versicherten mit umfassenden Leistungen.

Rückensprechstunde

Wir suchen in der Rückensprechstunde nach möglichen Auslösern Ihrer Beschwerden und zeigen Ihnen, wie Sie diesen aktiv entgegenwirken können. Das umfasst auch mögliche Schulungs- und Trainingsmaßnahmen, die individuell auf Ihren Tätigkeitsbereich zugeschnitten sind. Falls es für Ihren Erkrankungsfall sinnvoll ist, vermitteln wir Ihnen nach den Erkenntnissen der Rückensprechstunde einen Platz im BGW-Rückenkolleg. Fragen Sie Ihre BGW-Bezirksverwaltung nach einem Termin.

BGW-Rückenkolleg

Besteht bei Ihnen der Verdacht einer bandscheibenbedingten Erkrankung der unteren Lendenwirbelsäule, bieten wir Ihnen unser dreiwöchiges Rückenkolleg: an. Dort lernen Sie in täglichen Trainings- und Schulungseinheiten, wie Sie Ihren Berufsalltag rückengerecht meistern können.

Pflegerin mit BGW-Trainerin auf Treppe

Nach dem Rückenkolleg besucht Sie eine Trainerin oder ein Trainer an Ihrem Arbeitsplatz.

Arbeitsplatzbegleitung

Um die Teilnehmer des Rückenkollegs beim Umsetzen des Erlernten im beruflichen Alltag zu unterstützen, gibt es die Arbeitsplatzbegleitung. Etwa zwölf Wochen nach dem Rückenkolleg begleitet eine Trainerin oder ein Trainer Sie durch Ihren Arbeitsalltag (in der Regel über zwei Arbeitsschichten). Sie bekommen noch einmal gezielte Tipps zum rückengerechten Arbeiten, die zu Ihrem Arbeitsplatz passen. Danach besprechen Sie gemeinsam in einem Abschlussgespräch mit der BGW und Ihrem Arbeitgeber Ihre Erfahrungen und weiteren Unterstützungsbedarf.

Refresher-Kurs

Darüber hinaus lädt die BGW die Teilnehmer des Rückenkollegs nach ein bis eineinhalb Jahren zu einem fünftägigen Refresher-Kurs ein. In diesem Auffrischungskurs können Sie das Erlernte noch einmal festigen und Fragen klären, die sich im Arbeitsalltag ergeben haben.

  • Übrigens: Rückenkolleg, Arbeitsplatzbegleitung und Refresher-Kurs sind für betroffene Versicherte kostenlos – inklusive Übernachtung, Verpflegung und Reisekosten.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Benötigen Sie individuelle Beratung? Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te