Navigation und Service

Hautsprechstunde – ein Service Ihrer Berufsgenossenschaft

+++ Veranstaltungen bis einschließlich 30. Juni 2020 ausgesetzt +++

Leider sehen wir uns seit Montag den 16. März 2020 veranlasst, bundesweit alle BGW-Veranstaltungen abzusagen. Hintergrund ist die derzeitige Pandemie verursacht durch den Coronavirus (SARS-CoV-2).
Wir beobachten die Entwicklung und werden online und im BGW-Newsletter darüber informieren, ab wann Veranstaltungen wieder stattfinden. Weitere Informationen. Stand dieser Information: 6. Mai 2020

Ihr Beruf belastet Ihre Haut und inzwischen stellen Sie erste Beschwerden an den Händen fest. Sie möchten gern weiter in Ihrem Beruf tätig sein – aber wie können Sie dabei eine gesunde Haut behalten?

In der Hautsprechstunde erwartet Sie praxisnahe Unterstützung: Bei einem Termin im Schulungs- und Beratungszentrum der BGW, kurz schu.ber.z, gehen wir Ihren Beschwerden auf den Grund. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Strategien, wie Sie Ihre Gesundheit und Arbeitsfähigkeit dauerhaft erhalten können.

Was erwartet Sie?

Wir nehmen uns etwa ein bis zwei Stunden für Sie Zeit. Zuerst wird Ihre Haut von einer Dermatologin oder einem Dermatologen eingehend untersucht. Bei Bedarf bespricht eine Fachkraft der BGW mit Ihnen, inwieweit Ihre Beschwerden im Zusammenhang mit Ihrem Beruf stehen. Wir stellen Ihnen optimale Hautschutz- und Hautpflegemaßnahmen vor. Je nach Bedarf informieren wir Sie auch darüber, welche kleinen Veränderungen in Ihrem beruflichen oder privaten Alltag die Gesundheit Ihrer Haut unterstützen können.

Wie kann Ihnen die Hautsprechstunde helfen?

Wir geben Hinweise auf die Ursachen Ihrer Hautbeschwerden und zeigen Ihnen, wie Sie diesen aktiv entgegenwirken können. Das umfasst auch mögliche Schulungsmaßnahmen, die individuell auf Ihren Tätigkeitsbereich zugeschnitten sind. Auch nach Ihrem Termin in der Hautsprechstunde unterstützen wir Sie weiterhin, die beruflich bedingten Belastungen Ihrer Haut zu reduzieren.

Wie erhalten Sie einen Termin?

Für eine Terminvereinbarung fragen Sie einfach im BGW schu.ber.z Ihrer Region oder in Ihrer BGW-Bezirksverwaltung nach. Oder wir bieten Ihnen einen Termin an, falls uns bereits eine ärztliche Meldung oder eine Meldung Ihres Betriebs über Ihre Hautprobleme vorliegt.

Bitte bringen Sie zur Hautsprechstunde die Pflege- und Schutzcremes mit, die Sie verwenden, sowie Ihren Allergiepass – falls vorhanden.

Zusätzliche Kosten entstehen Ihnen nicht. Notwendige Auslagen für die Anfahrt zur Hautsprechstunde erstatten wir Ihnen selbstverständlich.

  • Weitere Informationen zum Thema "Prävention von Hautbeschwerden" finden Sie auch in der Rubrik "Hautschutz".

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te