Navigation und Service

Räumliche Gestaltung

Beengte Arbeitsbereiche und Arbeitsflächen und eine nicht ausreichende Beinfreiheit zwingen Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Beschäftigte zu starren Haltungen am Arbeitplatz.

Überschneiden sich Möbelfunktionen (zum Beispiel Schubladen, Schranktüren) mit Durchgangswegen besteht eine erhöhte Unfall- und Verletzungsgefahr.

Technische Maßnahmen

  • Beim Planen und Möblieren der Büros auf Gestaltungsgrundlagen achten.
  • Stolperfallen beseitigen: Kabel richtig verlegen, beschädigte Bodenbeläge umgehend reparieren lassen.
  • Verkehrswege und Zugänge zu Lagerflächen freihalten.

Organisatorische Maßnahme

  • Funktionsflächen und vorhandene Einrichtungen im Verhältnis zur Arbeitsaufgabe überprüfen.

Personenbezogene Maßnahme

  • Mindestens einmal jährlich über Unfallgefahren informieren und unterweisen und die Unterweisung dokumentieren.

Die genannten Maßnahmen sind lediglich Beispiele. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Vorschriften und Regeln

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te