Navigation und Service

BGW-Lernportal

BGW-Lernportal: Individuelles und flexibles Lernen ganz nach Bedarf

Das Lernportal der BGW hat klassische Arbeitsschutzthemen E-Learning-fähig gemacht und ermöglicht flexible Weiterbildung, unabhängig von Ort und Zeit.

Sie lernen wo Sie möchten, wann Sie möchten und solange, wie Sie es für nötig halten. Vor allem lernen Sie in Ihrem eigenen Tempo und sind damit flexibel und selbstbestimmt! So lassen sich unkompliziert und effektiv Kenntnisse im Arbeits- und Gesundheitsschutz erweitern und bei Bedarf auch nachweisen.

Das Lernportal bietet:

  • interaktive Lernmodule mit praktischen Beispielen
  • multimediale Lehr- und Lernmaterialien
  • Bibliotheken mit weiterführenden Informationen
  • Glossare für die Erläuterung wichtiger Fachbegriffe
  • Foren zum Austausch untereinander
  • Tests zur Überprüfung des Erlernten
  • E-tutorielle Unterstützung beim Lernprozess

Jetzt BGW Lernportal starten

In einer Kurzanleitung erläutern wir Ihnen die ersten Schritte.

 

Informationen zu den Angeboten

Online-Fortbildung für alternativ betreute Unternehmen in Friseursalons und Arztpraxen (Kurs)

Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich für eine alternative bedarfsorientierte Betreuung entschieden haben, nehmen den Arbeitsschutz in ihrem Betrieb selbst in die Hand. Neben einer Grundschulung sind dabei auch Fortbildungen vorgesehen, die mit dem BGW-Lernportal begonnen werden können und eine Alternative zu den Präsenzveranstaltungen darstellen. So wird es Unternehmerinnen und Unternehmern besonders einfach gemacht, ihren jährlichen Fortbildungsverpflichtungen nachzukommen. Sie erarbeiten sich die notwendigen Kenntnisse Schritt für Schritt und erlangen Rechtssicherheit in Puncto Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Folgende Themen stehen aktuell zur Verfügung:

  • Gefährdungsbeurteilung
  • Ergonomie
  • Unterweisung

Jeder Kurs beinhaltet multimediale Lernmodule, eine Bibliothek mit weiterführenden Inhalten, ein Glossar und ein Forum zum Austausch untereinander. Die Kurse werden e-tutoriell begleitet und schließen mit einem Abschlusstest ab. Nach erfolgreichem Bestehen wird ein Zertifikat als Fortbildungsnachweis ausgestellt.

Um die Kurse der Online-Fortbildung für alternativ betreute Unternehmen nutzen zu können, ist die Teilnahme an einer Grundschulung (Präsenzschulung) bei Ihrem betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Dienstleister erforderlich. Dieser ist auch Ansprechpartner für die alternativ bedarfsorientierte Betreuung. Anschließend können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihrer Betriebsstättennummer auf dem Lernportal registrieren. Ärzte müssen zusätzlich ihre Einheitliche Fortbildungs-Nummer (EFN-Nummer) angeben.

Bitte beachten Sie!

Die Kurse "Gefährdungsbeurteilung", "Ergonomie" und "Unterweisung" für die Humanmedizin sind bei der Ärztekammer Hamburg als Fortbildungsveranstaltungen zertifiziert. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten CME-Punkte.

Zum BGW-Lernportal >>>

Online-Fortbildung für Mediziner zum Hautarztverfahren: Prävention von Berufsdermatosen

Die Online-Fortbildung sensibilisiert Sie für die ersten Anzeichen berufsbedingter Hauterkrankungen. Sie lernen, wie mittels Hautarztverfahren schnell und effektiv geeignete Maßnahmen ergriffen werden können, die eine optimale Behandlung der Betroffenen gewährleisten. Gleichzeitig halten Sie sich auf dem aktuellen Stand bei rechtlichen Änderungen und neuen fachlichen Erkenntnissen. In neun Schulungsmodulen erhalten Sie aktuelles Fachwissen zu folgenden Themen:

  • Krankheitsbilder, Diagnostik und Therapieoptionen: atopische Dermatitis, irritative und allergische Kontaktdermatitis sowie Sonderformen der Berufsdermatosen
  • Risikofaktoren für berufsbedingte Dermatosen, zum Beispiel berufsrelevante Allergene
  • Prävention im Berufsalltag: Schutzcremes, Hautreinigung, Handschuhe
  • Ablauf des Hautarztverfahrens als gemeinsame Grundlage für Arzt und Unfallversicherungsträger
  • Abrechnung im Rahmen des Verfahrens
  • Versicherungsrechtlicher Rahmen, berufsgenossenschaftliche Versorgungsstrukturen

CME-zertifizierte Fortbildung: Die Module wurden von der Landesärztekammer Hamburg als ärztliche Fortbildungsangebote mit bis zu 18 CME-Punkten zertifiziert.

Zum BGW-Lernportal >>>

Unterweisung erfolgreich durchführen

Mit dem Online-Angebot "Unterweisung" machen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in nur einer Stunde mit allen wesentlichen Aspekten einer Unterweisung vertraut. Anschließend kennen sie Anlässe für Unterweisungen und wissen, zu welchen Themen sie regelmäßig und aus welchem Grund unterweisen müssen. Sie erhalten Tipps, wie Unterweisungen zielgruppengerecht, aktivierend und motivierend geplant, durchgeführt und dokumentiert werden können.

Der Kurs ist für alle Branchen konzipiert und informiert über:

  • Anlässe für Unterweisungen
  • Pflichten und Nutzen
  • Themen und Ziele
  • Methoden und Medien
  • Planung, Durchführung und Dokumentation
  • Wirksamkeitskontrolle von Unterweisungen


Zum BGW-Lernportal >>>

Förderung psychischer Gesundheit als Führungsaufgabe

psyGA bietet Unternehmen jeder Größe und Branche praxisnahe Unterstützung mit den verschiedensten Materialien und Tools. Das E-Learning-Programm zur Förderung der psychischen Gesundheit ist ein gemeinsam mit der RWTH Aachen entwickeltes Angebot und zielt auf die Förderung psychischer Gesundheit durch gesundheitsgerechtes Führungsverhalten ab.


Es liefert leicht verständliche Vorschläge, wie Führungskräfte ihre Mitarbeitenden vor stressbedingter Überlastung schützen und selber gesund bleiben können. Es sensibilisiert Vorgesetzte für die Wahrnehmung von Stress-Signalen und stärkt ihnen den Rücken für einen angemessenen Umgang mit überlasteten Beschäftigten. Führungskräfte erhalten außerdem Anregungen für einen veränderten Umgang mit den eigenen Stressoren.

Zum BGW-Lernportal >>>

Rehabilitation und Werkstätten: Interaktive Gefährdungsbeurteilung

Rund 700 Träger von anerkannten Werkstätten für Menschen mit Behinderung sind bei der BGW versichert – außerdem über 1000 Einrichtungen für sucht- und psychosozial gefährdete Menschen sowie etwa 450 Bildungseinrichtungen, Bildungs- und Berufsförderungswerke.

Mit der virtuellen Werkstatt stellt die BGW ein Informationsangebot zur Verfügung, das einen Überblick über spezifische Gefährdungen in den unterschiedlichen Arbeitsbereichen bietet. "Mit einem Klick" gelangen Sie zu verschiedenen Gefährdungsschwerpunkten Ihrer Einrichtung, anhand derer grundlegende Aspekte einer Gefährdungsanalyse, sowie deren Zielsetzung und Maßnahmen erläutert werden. Sie erhalten Hinweise zu den relevanten Rechtsnormen, zu Aus- und Neugestaltung von Arbeitsstätten sowie Anleitungsmaterial für die praktische Umsetzung einer Gefährdungsbeurteilung in Ihrem Betrieb.

Zum BGW-Lernportal >>>

Sicherer Umgang mit Tieren

Die Filme liefern einen Beitrag zur arbeitsplatzbezogenen Unterweisung von Auszubildenden, Studierenden und Berufsanfängern (Tierpflegerinnen und Tierpfleger, Tierärztinnen und Tierärzte). Einen Überblick über den Erfolg der Unterweisung können Sie sich an Hand der Testbögen zu den Filmen verschaffen.

Das Begleitheft enthält weiterführende Informationen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz. Diese reichen von allgemeinen Grundlagen zum Arbeitsschutz über allgemeines zum Versicherungsschutz bis hin zu spezifischen Gefährdungen und deren Prävention.

Zum BGW-Lernportal >>>

Sicheres Krankenhaus

In dem multimedial aufbereiteten Krankenhaus finden Sie Informationen rund um das Thema Sicherheit und Gesundheitsschutz im Krankenhaus.

Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt mit der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen, das fortlaufend ergänzt und weiterentwickelt wird. Es bietet eine Hilfsmitteldatenbank, die eine Marktübersicht über die in Deutschland erhältlichen Technischen und Kleinen Hilfsmittel zum Transferieren und Positionieren von Patientinnen und Patienten sowie Bewohnerinnen und Bewohnern bietet. Darüber hinaus gibt es ein Verzeichnis sicherer Produkte.

Zum BGW-Lernportal >>>

Unterweisungsmaterialien für Werkstätten

Große Unterschiede in Konzentrationsfähigkeit und Auffassungsgabe der Beschäftigten in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen stellen hohe Ansprüche an die Unterweisenden. Die adressatengerechte, methodisch abwechslungsreiche Vermittlung von Unterweisungsthemen unterstützt die BGW mit einem Online-Angebot. Spezielle Lehr- und Lernmaterialien helfen, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in Werkstätten erfolgreich zu vermitteln und umzusetzen. Sie können über das BGW-Lernportal abgerufen werden. Dazu gehören:

  • Arbeitsbögen zur Erstunterweisung
  • Arbeitsblätter zur Unterweisung in unterschiedlichen Arbeitsbereichen wie Küche, Lager oder Holzwerkstatt
  • Grafiken, Präsentationen, Filmsequenzen und ein Online-Spiel
  • Betriebsanweisungen
  • Handlungshilfen, die Tipps zum didaktischen Ablauf einzelner Unterweisungseinheiten enthalten

Diese Unterweisungsmaterialien führen Beschäftigte vor allem spielerisch in die Aspekte von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ein.

Zum BGW-Lernportal >>>

MEISTER-klasse! Mehr Wissen im Arbeitsschutz für Meisterschülerinnen und -schüler im Friseurhandwerk

Die BGW hat für Sie als Dozentin oder Dozent Unterrichtsmaterialien entwickelt. Sie stellen kurz und knapp die wichtigsten Fakten zusammen und präsentieren sie auf abwechslungsreiche Weise.

Weil multimediale Präsentationen bei Schülerinnen und Schülern besonders gut ankommen, haben wir die Thematik unterhaltsam aufbereitet. Animierte PowerPoint-Präsentationen mit zwei integrierten und jeweils fünf Minuten langen Filmen können Sie unterstützend für Ihren Unterricht einsetzen. Mit interaktiven und spielerischen Elementen wie dem Quiz „Meister-Cup“ lässt sich das Wissen der angehenden Meisterinnen und Meister noch einmal überprüfen.

Behandelt werden folgende vier Themenbereiche:

  • Die gesetzliche Unfallversicherung – Ihre Unternehmerversicherung
  • Rechtliche Grundlagen und Arbeitgeberpflichten im Friseurhandwerk
  • Warum ist Arbeits- und Gesundheitsschutz im Friseurhandwerk sinnvoll?
  • Hautschutz im Friseurhandwerk

Zum BGW-Lernportal >>>

Risiko Übergriff: Konfliktmanagement im Gesundheitsdienst

In dem Lernprogramm finden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationen darüber, wie Konflikte zwischen Patientinnen und Patienten, Bewohnerinnen und Bewohnern oder deren Angehörigen auf der einen Seite und Beschäftigten im Gesundheitsdienst auf der anderen Seite vermieden, rechtzeitig erkannt oder bewältigt werden können.

Dieses Programm dient ausschließlich der Information und ersetzt keine Schulungen, Unterweisungen oder Gefährdungsermittlungen.

Zum BGW-Lernportal >>>

Katzen in der tierärztlichen Praxis – Tipps für einen sicheren Umgang

Die Behandlung von Katzen ist einer der Arbeitsschwerpunkte in tierärztlichen Praxen.

Doch für die Tiere bedeutet der Besuch in der Praxis oft großen Stress, der zu Abwehrreaktionen führen kann. Bisse und Kratzwunden zählen nach wie vor zu den am häufigsten gemeldeten Arbeitsunfällen des tiermedizinischen Personals. Umso wichtiger ist es, auf die Bedürfnisse der Katze einzugehen und angstreduzierende Maßnahmen zu ergreifen.

Was machbar ist, zeigt ein neuer Film der BGW.

Zum BGW-Lernportal >>>

Unterrichtsmaterialien und -ideen zum Hautschutz für Lehrkräfte in Pflegeberufen: Take Care

Hierbei handelt es sich um Unterrichtsmaterialien, mit denen Lehrkräfte in Pflegeberufen frühzeitig über Gefahren aufklären und präventiv zum Thema Hautschutz informieren können.

In einem BGW-Materialkoffer finden Sie verschiedene Ideen zum Themeneinstieg, Arbeitsblattvorlagen, Anregungen für kurze Experimente, den BGW-Haut-Test für Auszubildende, und noch einiges mehr rund um das Thema Haut und Hautschutz. Die ebenfalls zum Download angebotenen Präsentationsfolien visualisieren die wichtigsten Fakten und können im Ganzen oder auszugsweise im Unterricht eingesetzt werden.

Zum BGW-Lernportal>>>

30.06.2016

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te