Navigation und Service

Sicherheitstechnische Betreuung

Bei der Arbeitsschutzbetreuung muss sich jedes Unternehmen, das Mitarbeiter beschäftigt, von einer Fachkraft für Arbeitsicherheit (und einem Betriebsarzt) unterstützen lassen.

Meist kommen diese Experten, je nach gewählter Betreuungsform, entweder regelmäßig oder zu bestimmten Anlässen in den Betrieb. In der Regel sind Fachkräfte für Arbeitssicherheit nur in sehr großen Unternehmen fest angestellt.


Jetzt teilnehmen: Umfrage von Fachkräften für Arbeitssicherheit (SIFA)

Eine Frau sitzt vor einem Computer

(Foto: AdobeStock/goodluz)

Die BGW stellt für Fachkräfte für Arbeitssicherheit (Sifas) spezifische Informations- und Fortbildungsangebote zur Verfügung. Um die Zufriedenheit der bisher bereitgestellten Angebote und Produkte zu gewährleisten, führt die BGW eine Umfrage durch.

Sie sind Fachkraft für Arbeitssicherheit? Dann nehmen Sie bis zum 29.11.2020 an unserer anonymisierten Online-Umfrage teil. Weitere Informationen zur Teilnahme!


Welche Aufgaben hat die Fachkraft für Arbeitssicherheit?

Nach dem Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) soll die Fachkraft für Arbeitssicherheit die Unternehmen, für die sie tätig sind, in allen Fragen der Arbeitssicherheit und der Unfallverhütung unterstützen. Sie hilft dabei, Gesundheitsgefahren im Betrieb aufzudecken, sie zu reduzieren und im besten Fall ganz abzustellen. Sie berät bei besonderen Anlässen in sicherheitsrelevanten Fragen, zum Beispiel wenn Arbeitsplätze neu geschaffen oder umgestaltet, besondere Geräte und Maschinen angeschafft oder Arbeitsweisen erheblich verändert werden. Die Fachkraft soll das Unternehmen regelmäßig oder zu bestimmten Anlässen besuchen und ihre Tätigkeit dokumentieren.

Wie wählt man eine Fachkraft für Arbeitssicherheit aus?

Unternehmen können eine freiberuflich arbeitende Fachkraft für Arbeitssicherheit oder einen sicherheitstechnischen Dienst verpflichten. Detaillierte Tipps geben Ihnen unsere Empfehlungen für die Auswahl eines betriebsärztlichen und/oder sicherheitstechnischen Dienstleisters. Größere Betriebe können auch einen eigenen Mitarbeiter zur Fachkraft für Arbeitssicherheit ausbilden lassen oder einen entsprechend qualifizierten Mitarbeiter einstellen.

Wo findet man Adressen von Fachkräften für Arbeitssicherheit?

Viele Berufsverbände, Innungen und Kammern haben für ihre Mitgliedsunternehmen Rahmenverträge für eine sicherheitstechnische Betreuung ausgehandelt. Fragen Sie bei Ihrer Interessenvertretung nach entsprechenden Angeboten.
Folgende sicherheitstechnische Fachverbände bieten auf ihren Internetseiten eine Fachkraft-Suche an:

  • Bundesverband freiberuflicher Sicherheitsingenieure und überbetrieblicher Dienste e.V. (BFSI)
  • Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI)
  • Gesellschaft für Qualität und Arbeitsschutz (GQA)
  • Checklisten/Tipps für den Abschluss eines Betreuungsvertrags finden Sie in der Rubrik Arbeitshilfen.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te