Navigation und Service

Arbeitsschutz mit System: BGW AMS

BGW AMS – Sicherheit und Gesundheit managen

Sie möchten ein Arbeitsschutzmanagementsystem (AMS) aufbauen und von der BGW bescheinigen lassen? Mit einem Arbeitsschutzmanagement nach dem Modell der BGW (kurz: BGW AMS) zeigen Sie, dass Ihr Betrieb Sicherheit und Gesundheitsschutz fest in die Betriebsorganisation einbindet und regelmäßig verbessert.

Ein AMS bietet viele Vorteile: Es macht Abläufe transparent, es schafft verlässliche Spielregeln für eine lebendige Präventionskultur und steigert das Vertrauen auf allen Seiten. Das wirkt motivierend, steigert die Arbeitszufriedenheit und führt letztendlich auch zu qualitativ hochwertigen Arbeitsergebnissen. Außerdem kann es dazu beitragen, Personal zu gewinnen oder Aufträge zu erhalten.

Wir unterstützen Sie:

  • Eine Erstberatung und das freiwillige Begutachtungsverfahren zum BGW AMS sind für Ihr Unternehmen kostenfrei.
  • Nach erfolgreicher Begutachtung erhalten Sie das Gütesiegel „Sicher und gesund mit System“. Und Sie profitieren zusätzlich von der BGW-Card: Als zertifizierter Betrieb bekommen Sie auf alle kostenpflichtigen BGW-Angebote einen Rabatt von 25 oder 50 Prozent.

Teilnahme am Bonusprogramm BGW AMS:

  1. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitgliedsbetriebe der BGW.
  2. Wenn Sie das BGW-Gütesiegel und die Förderung erhalten möchten, können Sie einen Antrag für eine kostenlose AMS-Begutachtung bei der BGW stellen.
  3. Die Begutachtung beinhaltet das Prüfen der Dokumente und die anschließende Begutachtung im Betrieb. Wir empfehlen Ihnen, den Begutachtungsantrag erst zu stellen, wenn Sie grundlegende Arbeitsschutzstandards erfüllen und alle Kriterien zum BGW AMS bearbeitet haben. Für die Dokumentenprüfung reichen Sie der BGW die im Antrag genannten Dokumente ein.
  4. Für eine erfolgreiche Begutachtung und Bescheinigung müssen Sie nachweisen, dass Sie alle Kernkriterien des BGW AMS erfüllen. Wird ein Kernkriterium nicht erfüllt, kann das zu einer Nachbearbeitung oder zum Abbruch der Begutachtung führen.
  5. Zu den Ergebnissen der Begutachtung erhalten Sie von der BGW einen Bericht mit der Entscheidung über die Auszeichnung mit dem AMS-Gütesiegel der BGW.


    Die verbindlichen Regelungen zur Begutachtung und Förderung entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen für das Bonusprogramm BGW AMS.

Unabhängig davon, wie Sie Sicherheit und Gesundheit im Betrieb organisieren, müssen Sie bestimmte Arbeitsschutzstandards erfüllen. Dabei hilft Ihnen die Standortbestimmung zum Arbeitsschutz. Sie können damit schnell und unkompliziert prüfen, welche notwendigen Arbeitsschutzmaßnahmen in Ihrem Unternehmen bereits umgesetzt sind.

Alternativ können Sie mit dem BGW Orga-Check umfassend bewerten, wie gut Ihr Arbeitsschutz bereits organisiert ist, und die Ergebnisse mit denen anderer Betriebe vergleichen (anonym). Der Check und die Infoboxen zu den einzelnen Bausteinen helfen Ihnen, bei Bedarf Ihre Arbeitsschutzorganisation schnell und konkret anzupassen.

Die BGW-Kriterien für ein Arbeitsschutzmanagementsystem sind in 4 Kapitel gegliedert und bilden einen typischen Handlungszyklus ab („planen, durchführen, prüfen und verbessern“):

  1. Sicherheit und Gesundheit planen
  2. Kompetenzen aufbauen, Kommunikation fördern, Beschäftigte beteiligen
  3. Arbeitsschutz organisieren und gestalten
  4. Arbeitsschutzmanagement überprüfen, bewerten, verbessern

Jedes Kriterium besteht aus einem Kernkriterium, das durch mehrere Arbeitsschutzkriterien näher beschrieben wird. Die Arbeitsschutzkriterien verweisen konkret darauf, was umgesetzt werden soll. Das Wie legt jeder Betrieb selbst fest.

Wie Sie die BGW-Kriterien umsetzen oder welche Ergebnisse Sie erzielt haben, können Sie unterschiedlich darlegen. Grundsätzlich gilt: Genauigkeit, Umfang und Tiefe der benötigten Informationen richten sich nach der Komplexität und dem Risiko der Abläufe im Betrieb. Die Darstellung muss den betriebsspezifischen Gegebenheiten entsprechen.

Das Buchsymbol kennzeichnet im BGW AMS Arbeitsschutzkriterien, für die dokumentierte Informationen bei einer Begutachtung vorliegen müssen. Zur Orientierung nennen wir Ihnen beispielhafte Dokumente. Sie können aber auch andere verwenden.

Eine Besonderheit sind die „Schriftlichen Festlegungen“ (siehe BGW AMS, Nr. 3.2, 3.3, 3.6 und 3.7). Das Vorgehen zu diesen vier Themen muss in einer Prozessbeschreibung, Verfahrensanweisung oder in ähnlicher Weise detailliert festgelegt, dokumentiert, verwirklicht und auf seine Wirksamkeit regelmäßig überprüft werden.

Wenn Sie eine BGW-Auszeichnung und Förderung erhalten möchten, beantragen Sie eine AMS-Begutachtung bei der BGW. Sie beinhaltet zwei Schritte: Eine Dokumentenprüfung vorab und die anschließende Begutachtung im Betrieb. Wir empfehlen Ihnen, den Begutachtungsantrag erst zu stellen, wenn Sie grundlegende Standards im Arbeitsschutz erfüllen.

Für die Dokumentenprüfung müssen Sie der BGW mit dem Begutachtungsantrag folgende Dokumente einreichen:

  • Standortbestimmung zur AMS-Begutachtungsreife (Checkliste Anhang 1)
  • Darstellung der Organisationsstruktur Ihrer Einrichtung (zum Beispiel Organigramm)
  • Ihre Regelungen (zum Beispiel Verfahrensanweisung) zu den vier „Schriftlichen Festlegungen“ nach BGW AMS, Nr. 3.2, 3.3, 3.6 und 3.7.

Die beiden Tabellen im Anhang 2 des BGW AMS unterstützen Sie dabei, wenn Sie Ihr Arbeitsschutzma-nagementsystem um ein ebenso systematisch und nachhaltig angelegtes betriebliches Eingliederungs-management (BEM) und ein betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) erweitern möchten. Wenn gewünscht, wählen Sie diese Option im Antrag aus.

Das Begutachtungsverfahren zum BGW AMS ist für Ihre Einrichtung kostenfrei. Nach erfolgreicher Be-gutachtung erhalten Sie das Gütesiegel „Sicher und gesund mit System“ – gegebenenfalls mit einem Zusatz zum BGM mit BEM. Um Investitionen für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten zu fördern, erhalten ausgezeichnete Betriebe auf kostenpflichtige BGW-Leistungen einen Rabatt von 25 Prozent – zum Beispiel für Seminare, Beratungsangebote und Fachveranstaltungen. Bei einer ergänzenden Begutachtung eines BGM mit BEM erhöht sich der Rabatt auf 50 Prozent.

Ausgezeichnete Betriebe erhalten auf alle kostenpflichtigen Leistungen - wie zum Beispiel Seminare, Beratung und Fachveranstaltungen der BGW - einen Rabatt von 25%. Mitgliedsbeiträge o.ä. sind davon ausgeschlossen. Nutzen Sie Angebote anderer Dienstleister, die von der BGW bereits mit einem Zuschuss gefördert werden, erhalten Sie einen zusätzlichen Bonus von 25% auf den reduzierten Kostenbeitrag. Die Auszahlung erfolgt nach Einreichen der Rechnungskopien. Der Förderantrag muss bis zum 28.02. des Folgejahres bei der BGW eingegangen sein. Später eingehende Anträge werden nicht berücksichtigt.

Übersicht: Auswahl rabattierungsfähiger BGW-Leistungen
LeistungZielgruppe
BGW Beratung/Training/Coaching
Qualifizierung "Systemische Arbeitsschutzbera-tung in KMU" (QSAB)Betriebsärzte und Betriebsärztinnen, Fach-kräfte für Arbeitssicherheit in KMU
Qualifizierung von innerbetrieblichen Deeskalationstrainerinnen und -trainerFührungskräfte, die in einer Multiplikatorenfunktion als innerbetriebliche Deeskalationstrainer wirken möchten
Gesund und sicher mit dem Rad - Inhouse-Trainingsangebot für MmBMenschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen, Betrieb muss bei der BGW versichert sein
"sicher mobil" zu Fuß - Inhouse-Trainingsangebot für MmBMenschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen, Betrieb muss bei der BGW versichert sein
"sicher mobil" im Rollstuhl - Inhouse-Trainingsangebot

Rollstuhlnutzer bzw. Rollstuhlnutzerinnen und Personen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Ihnen umgehen (z. B. Beschäftigte in der Pflege, Physio- und Ergotherapie, Fahr- oder Begleitdienst)

Einrichtungen der Behindertenhilfe und Verbände, die bei der BGW versichert sind, können das Training als Inhouse-Veranstaltung buchen

BGW Gesundheitszirkel: Qualifizierung für BeschäftigteUnternehmen und Organisationen aller Branchen mit Träger- oder Verbandsstrukturen
BGW Personalkompetenz: Gesundheitsförderung durch PersonalentwicklungGeschäftsleitung, Führungskräfte aller Ebenen, Unternehmer und Unternehmerinnen aller Branchen
BGW Qualifizierung betriebliches GesundheitsmanagementMultiplikatoren im Betrieb, Projektleiter und Projektleiterinnen, Gesundheitsbeauftragte, Führungskräfte aller Branchen
BGW GesundheitsmanagementUnternehmen aller Branchen und Betriebsgrößen
BGW qu.int.as - Qualitätsmanagement mit integriertem ArbeitsschutzUnternehmen aller Branchen und Betriebsgrößen
BGW Organisationsberatung RückenAlten- und Krankenpflege, Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und Wohnheime
BGW Arbeitsorganisation PflegeStationäre Altenpflege
BGW Demografie BeratungUnternehmen aller Branchen ab 50 MA
BGW Coaching Führungskräfte aller Ebenen und Arbeitsteams
BGW BetriebsbarometerUnternehmen aller Branchen mit mehr als 50 Beschäftigten
BGW Personalbefragung zur psychischen Belastung und BeanspruchungAmbulante und stationäre Altenpflege, stationäre Krankenpflege, stationäre Behindertenhilfe, Werkstätten für Menschen mit Behinderungen
BGW Personalbefragung zur stressbezogenen Arbeitsanalyse für Klinikärztinnen und -ÄrzteKliniken
BGW ArbeitssituationsanalyseUnternehmen aller Branchen mit mehr als 8 Beschäftigten
BGW Arbeitssituationsanalyse WfbMWerkstätten für Menschen mit Behinderungen
BGW Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung der psychischen Belastungen in KlinikenKliniken
BGW Veranstaltungen
qu.int.as-TagPersonen, die Kenntnisse im Qualitätsmanagement sowie im Handlungsfeld "Sicherheit und Gesundheit" besitzen oder dafür Verantwortung tragen - besonders diejenigen, die an der Umsetzung im Unternehmen beteiligt sind
BGW trialogBetriebsärzte und Betriebsärztinnen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit
BGW Symposium Gewalt und Aggression am ArbeitsplatzBetriebsärzte und Betriebsärztinnen, Fach-kräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Leitungs- und FK, Multiplikatoren, die während ihrer beruflichen Tätigkeit mit gewalttätigen Situationen und deren Folgen konfrontiert werden
BGW Sifa-FachtagungFachkräfte für Arbeitssicherheit
Regionale und überregionale Branchenveranstal-tungen / -kongresseFührungskräfte, Betriebsärzte und Betriebsärztinnen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, sonstige Arbeitsschutzbeauftragte
Studio 78
Health & Style - mit Sicherheit zum perfekten LookSaloninhaber und Saloninhaberinnen
Pin-up - alte Zöpfe wegstecken
Glamour Styles - traumhafte Abendfriseuren
Basic Colour - Technik, Beratung, Kreation
Cut & Colour Woman - Tricks und Trends
Natural Upstyle - natürliche Hochsteckfrisuren
Classic Elegance
Sonstiges
Das Aktionsspiel - Unterweisung einmal andersWerkstätten für Menschen mit Behinderun-gen

Download Antrag zur AMS-Begutachtung

31.01.2019

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te