Navigation und Service

Bildcollage aus drei Motiven, die Tätigkeiten in der Behindertenhilfe zeigen

BGW-Gesundheitspreis 2021: Behindertenhilfe

Wer geht mit gutem Beispiel voran und setzt sich in besonderer Weise für die Gesundheit am Arbeitsplatz ein? Die BGW belohnt engagierte Einrichtungen der Behindertenhilfe mit einem Preis.

Achtung: Die Bewerbungsphase ist bereits beendet! Die Einreichungen werden jetzt bewertet.

Teilnehmen konnten BGW-Mitgliedsbetriebe aus allen Bereichen der Behindertenhilfe.

Darum geht es

Mit insgesamt 45.000 Euro Preisgeld werden durchdachte Grundlagenarbeit und innovative Konzepte belohnt. Nicht alles muss schon umgesetzt sein – Punkte gibt es auch für gute Ansätze. Ein systematischer Schutz der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit ist aber Voraussetzung.

BGW-Gesundheitspreis in Corona-Zeiten

Konzepte und konkrete Umsetzungsbeispiele, die im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie stehen, können ebenfalls berücksichtigt werden - Einreichungen mit Bezug zu Corona werden aber mit den identischen Bewertungskriterien behandelt wie alle anderen Beiträge auch.

Dreistufiges Bewerbungsverfahren

Zunächst wurde mit einem Online-Formular geprüft, ob interessierte Einrichtungen die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen. War das der Fall, haben sie ebenfalls per Online-Formular ihr Vorgehen zur Gesundheitsförderung des Personals beziehungsweise der betreuten Beschäftigten in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen beschrieben.

Eine Jury bewertet die Eingänge und nominiert die Einrichtungen für die Endrunde. Diese werden vor Ort besucht (Audit). Die Preisverleihung erfolgt im September 2021 im Rahmen des Online-Kongresses BGW forum "Sicher und gesund in der Behindertenhilfe". Dort stellen alle nominierten Einrichtungen ihre Konzepte öffentlich vor.

Sie haben weitere Fragen? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular.

31.08.2020

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te