Navigation und Service

Eine blaue Rakete hebt vor rotem Hintergrund ab. Daneben steht der Text: Das Ding hat Zukunft. Die neue Ausbildung in der Pflege ab 2020.

Mach Karriere als Mensch!

Zum 1. Januar 2020 steht die Pflege vor einem Umbruch: Die neuen Pflegeausbildungen treten in Kraft. Ihre Einführung wird begleitet durch die mehrjährige "Ausbildungsoffensive Pflege" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Ziel ist es, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und für die neuen Ausbildungen zu werben. Ein wichtiger Aspekt dabei sind auch atttraktive, gesunde und sichere Arbeitsbedingungen - ein Thema, bei dem die BGW ihre Expertise einbringt. Unter dem Motto "Mach Karriere als Mensch" startet jetzt eine deutschlandweite Informations- und Öffentlichkeitskampagne.

Die Ausbildungsoffensive Pflege

Jeweils um 10 Prozent sollen die Zahl der Auszubildenden in der Pflege und die der ausbildenden Einrichtungen bis 2023 steigen. Das hat sich die Ausbildungsoffensive auf die Fahnen geschrieben. Erarbeitet wurde sie im Rahmen der Konzertierten Aktion Pflege.

Gut zu wissen: Konzertierte Aktion Pflege

Die Bundesregierung hat viele Kräfte gebündelt, um den Pflegeberuf attraktiver zu machen. Mehr Ausbildung, mehr Personal, mehr Geld – mit diesem Versprechen wurden die Ergebnisse der Konzertierten Aktion Pflege (KAP) im Sommer 2019 vorgelegt (siehe auch Artikel im BGW magazin). Zu den beteiligten Akteurinnen und Akteuren der Pflege gehörte auch die BGW. Sie sensibilisierte als Vertreterin der Berufsgenossenschaften in verschiedenen Arbeitsgruppen erfolgreich für die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Eines von fünf Schwerpunktthemen der KAP lautete "Ausbildung und Qualifizierung".

Schon 2017 wurde das Pflegeberufegesetz beschlossen. Kern ist die neue dreijährige, generalistische Berufsausbildung mit dem Abschluss Pflegefachfrau und Pflegefachmann. Die ehemals getrennten Ausbildungen Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie Altenpflege werden zusammengeführt. Auszubildende sollen befähigt werden, Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen zu pflegen. Im letzten Ausbildungsdrittel ist noch eine Spezialisierung auf die Alten- oder die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege mit einem entsprechenden Abschluss möglich. Insgesamt wird der Wechsel zwischen den einzelnen Pflegebereichen leichter.

Daneben sollen Schulgeldfreiheit, die Sicherstellung des Anspruchs auf eine angemessene Ausbildungsvergütung und die Möglichkeit einer hochschulischen Pflegeausbildung die Attraktivität der Ausbildung erhöhen und neue Zielgruppen wie Abiturientinnen und Abiturienten für die Pflege ansprechen. Erstmals ist auch eine verbindliche und langfristige Regelung zur vollständigen Finanzierung der Ausbildungskosten bei Umschulungsmaßnahmen vorgesehen.

"Mach Karriere als Mensch!": Starterpaket und Mitmachaktion

Am 22. Oktober 2019 startete die Kampagne "Mach Karriere als Mensch!", die für die neuen Ausbildungen wirbt. Zum Auftakt erhalten rund 30.000 Einrichtungen der Pflege - stationäre und ambulante Pflegeinrichtungen, Krankenhäuser und Pflegeschulen - ein Starterpaket: Darin finden sich vielfältige Materialien und Informationen - insbesondere 3 Plakate, 9 Postkarten und 9 Sticker. Die Einrichtungen können diese nutzen, um die neuen Pflegeausbildungen bekannt zu machen und Auszubildende zu gewinnen.

Tipp: Wer kein Starterpaket erhalten hat, kann sich an die Kommunikations-Servicestelle zur Kampagne wenden: pflegekampagne@hirschen.de

Logo Mach Karriere als Mensch

Auch auf anderen Wegen können sich Pflegebetriebe aktiv an der Kampagne "Mach Karriere als Mensch!" beteiligen: mit einem Foto ihrer Einrichtung, das sie in den sozialen Medien teilen, dabei den Hashtag #karrierealsmensch und den Account @BMFSFJ hinzufügen. Mögliche Motive zeigen beispielsweise den Arbeitsalltag von Pflegekräften oder greifen Materialien des Starterpakets auf. Auch die Mitarbeitenden können dazu aufgerufen werden, eigene Fotos zu erstellen und diese in den Social-Media-Kanälen zu teilen.

Im Kern aller Aktivitäten steht die Plattform zur Ausbildungsoffensive: pflegeausbildung.net

Sie bietet unter anderem:

  • Information und Beratung zur Pflegeausbildung - für Ausbildungsinteressierte
  • Hintergrundinformationen - für ausbildende Einrichtungen und Pflegeschulen
  • Materialien zur Informations- und Öffentlichkeitskampagne - zum Herunterladen und Bestellen im Webshop (Tipp: Viele der Werbemittel lassen sich individualisieren, zum Beispiel indem das Logo der Einrichtung integriert wird!)
  • Veranstaltungskalender

BGW-Angebote rund um die Ausbildung von Pflegekräften

Die BGW unterstützt seit vielen Jahren Pflegeeinrichtungen, Berufsschulen und Auszubildende in der Pflege mit verschiedenen Angeboten und Aktionen. So stehen Lehrkräften unter anderem die kostenlosen Unterrichtsmaterialien "Take Care" zum Haut- und Infektionsschutz zur Verfügung. Berufsschulen können zudem Azubi-Magazine - Young Care oder Young Nurse - für ihre Schüler und Schülerinnen abonnieren. Bereits zweimal wurde der BGW-Nachwuchspreis an Pflegeazubis verliehen.

Neu ist ein Angebot für Praxisanleitungen: Sie sind das Bindeglied zwischen Berufsschule und Praxislernort. Sie zeigen Auszubildenden auch, was sicheres und gesundes Arbeiten im Berufsalltag bedeutet und wie es konsequent umgesetzt wird. Das neue BGW-Seminar "Qualifizierung für Praxisanleitungen" vermittelt, wie Sicherheit und Gesundheit systematisch in Anleitungs- und Ausbildungssituationen integriert werden können.

Die BGW informiert und berät Pflegebetriebe darüber hinaus umfassend zur Gestaltung eines sicheren und gesunden Arbeitsumfelds in der Pflege.

Mehr erfahren:

BGW-Unterstützung für Pflegeeinrichtungen - für ein attratives und gesundes Berufsfeld

22.10.2019

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te