Navigation und Service

Praxishilfen für Arbeitsschutz in der Pflege (INQA)

Sie führen einen ambulanten Pflegedienst oder eine kleine stationäre Pflegeeinrichtung? Sie suchen praxisnahe Materialien oder benötigen Anregungen, um Arbeits- und Gesundheitsschutz in Ihrem Pflegebetrieb umzusetzen?

Das Amt für Arbeitsschutz Hamburg und die BGW haben zwischen 2003 und 2006 ein Kooperationsprojekt in Hamburg durchgeführt mit dem Ziel, Instrumente, Konzepte und Praxishilfen zur Umsetzung eines modernen Arbeits- und Gesundheitsschutz für Kleinbetriebe zu entwickeln. Das Projekt wurde von der Beratungsfirma relations GmbH beraten und im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) über Mittel des Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit gefördert.

Am Beispiel der ambulanten Pflege wurde in diesem Projekt ein praxisnahes und umsetzbares Beratungskonzept entwickelt und erprobt, mit dem es gelang, einen wirkungsvollen und modernen Arbeits- und Gesundheitsschutz in den Betrieben aufzubauen. Kernstück der Beratung ist die moderierte Gefährdungsbeurteilung.

  • Warum Sie und Ihre Mitarbeiter die Initiative Neue Qualität (INQA) für einen moderneren und gesünderen Arbeitsplatz nutzen sollten? Lassen Sie sich von den "Stimmen" der Initative überzeugen.

Haben Sie Interesse an den Ergebnisse unserer Projektarbeit? Dann stöbern Sie doch einmal in unseren Materialien und Veröffentlichungen.

Praxishilfen

Projektberichte

  • INQA-Bericht Nr. 33 Abschlussbericht "Arbeitsschutz in der ambulanten Pflege"
  • Auswertung der Bestandsaufnahme in Hamburg (Material ist auf Anfrage erhältlich)
  • Auswertung der Literaturrecherche (Material ist auf Anfrage erhältlich)


Ihre Ansprechpartner:
BGW
Carola Brennert
Telefon: (040) 202 07 - 48 74
Kontakt

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te